Am vergangenen Wochenende stand das erste Auswärtsspiel in Bremen Osterholz Tenever an und man konnte den ersten Sieg einfahren. Trainer Dennis Tiedemann konnte wieder einmal auf 12 Spieler zugreifen und es bekamen alle Spieler genügend Spielzeit.

Neu zum Team gestoßen ist der von den Philippinen stammende Chritopher John Saluna und er konnte sich auch gleich in die Scorerliste eintragen. Das Spiel begann mit Jannes Bier, Kevin Hensel, Niklas Lingl, Leon Kluth und Hartmut Ebs und man erwischte einen klassischen Fehlstart. Der gegnerische Aufbauspieler erzielte in den ersten zwei Minuten zwei Dreier und man lag schnell 0:6 hinten. Danach fingen sich die BG-Korbjäger und konnten in der sechsten Spielminute zum 6:6 durch einen Freiwurf von Niklas Lingl ausgleichen. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Der Gastgeber konnte sich zum Ende des ersten Viertels leicht absetzen und gewann das erste Viertel mit 13:10. Der erste Korberfolg im zweiten Viertel gelang Philipp Klecha, der auf 12:13 verkürzte. P. Klecha war dafür verantwortlich, dass die BG nicht zu weit ins Hintertreffen geraten ist. 10 seiner 22 Punkte erzielte er im zweiten Viertel, sodass man nur mit einem 24:29 Rückstand in die Pause ging. In der Halbzeitansprache wurde es laut in der BG-Kabine. Trainer Dennis Tiedemann war mit der Angriffsleistung nicht zufrieden. Die Ansprache sollte Früchte tragen. Von der ersten Minute des dritten Spielabschnitts an übernahm man auch im Angriff das Zepter. Das Tempo wurde kontinuierlich erhöht und durch kluges ausspielen der Angriffszeit wurde immer wieder der freie Werfer gefunden, der dann auch hochprozentig traf. In der 33 Minute gelang der BG die erste Führung zum zwischenzeitlichen 33:31. Diese Führung sollte die BG auch nicht mehr abgeben. Der Druck wurde in der Verteidigung nochmal erhöht und dem Gastgeber gelangen lediglich 3 Punkte im dritten Spielabschnitt. Der Gast aus Cuxhaven konnte die Führung auf 42:32 erhöhen. im letzten Viertel bekamen nun alle Spieler die Möglichkeit sich zu präsentieren. Es wurde kräftig routiert, sodass der Spielfluss etwas gestockt wurde. Philipp Klecha und Niklas Lingl steuerten 15 der 21 erzielten Punkte im letzten Viertel bei. Dadurch konnte man das letzte Viertel knapp mit 21:19 für sich entscheiden. Durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sprang ein völlig verdienter 63:51 Auswärtssieg gegen Osterholz Tenever Bremen II heraus.
Es spielten mit:
Philipp Klecha (22), Niklas Lingl (12), Kevin Hensel (10), Leon Kluth (5), Julian Bier (4), Janneck Stöwer (4), Jannes Bier (2), Hartmut Ebs (2), Christopher John Saluna (2), Rigo Emilio Ceballos Almonte, Kevin König und Stefan Sprengel.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button