Am vergangenen Samstag empfing der TSV Altenwalde den aktuellen Tabellenführer aus Osterholz Tenever Bremen. Trainer Dennis Tiedemann bot mit Hannes Ebs, Philipp Klecha, Rigo Emilio Ceballos Almonte und Tom Hoppe seine erste Fünf auf.

Den Beginn verschliefen die Gastgeber leider, sodass man schnell mit 0:6 hinten lag. In der Folge verkürzte man den Rückstand auf 5:8, doch eine weitere Schwächephase wurden von den Gästen wieder eiskalt genutzt und der Rückstand wuchs zwischenzeitlichen auf 7:16 an. Trainer Dennis Tiedemann nahm eine Auszeit und die sollte auch gleich Früchte tragen. Bis zum Ende des ersten Viertels konnte man sich wieder bis auf drei Punkte zum 15:18 heran kämpfen. Im zweiten Spielabschnitt wurden die Visiere fallen gelassen und es wurde auf beiden Seiten der Abschluss gesucht und auch gefunden. Das zweite Viertel war der punktreichste Spielabschnitt. Man trennte sich 24:24 und ging mit einem knappen 39:42 Rückstand in die Kabine. Die dritten zehn Minuten dieses Spiels sollten die entscheidenden Minuten sein. Der Gast aus Bremen spielte seine Angriffe klüger aus und in der Verteidigung wurden mehrere Chancen zugelassen. Der Rückstand erhöhte sich auf 55:65. Es war noch alles drin im letzten Spielabschnitt, doch Osterholz Tenever legte immer vor und Altenwalde musste immer dem Rückstand hinterherlaufen. Diese Spielweise war am Ende des Spiels zu kräfteraubend und man zog sich trotz alledem gut aus der Affäre. Am Ende stand eine 65:79 Niederlage auf dem Anschreibebogen, die etwas niedriger ausfallen hätte können.

 

Es spielten mit:

Philipp Klecha (17), Hannes Ebs (14), Christoph Claßen (11), Henrik Janovsky (8), Rigo Emilio Ceballos Almonte, (6), Gunnar Wolff (4), Manuel Polack (3), Tom Hoppe (2), Carlos Costa Graca, Jesper Johannsen, Leon Stenzel und Lukas Ziegler.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button