Am vergangenen Samstag machten sich zwölf Spieler und Trainer Dennis Tiedemann auf den Weg zur Auswärtsfahrtpartie nach Bremen. Gegner war der Tabellenletzte von Bremen 1860 IV. Mit Hannes Ebs, Philipp Klecha, Henrik Janovsky, Rigo Emilio Ceballos Almonte und Christoph Claßen

schickte Trainer Dennis Tiedemann seine erste Fünf auf das Feld. Altenwalde verschlief die ersten sechs Minuten komplett und lag 7:16 zurück. Die notwendig genommene Auszeit zeigte auch gleich Wirkung und man konnte den Rückstand auf 13:16 verkürzen. In den letzten Minuten des ersten Viertels verlor man wieder völlig den Faden und ließ viele einfache Körbe zu. Am Ende der ersten zehn Minuten stand es 13:23. In den ersten Minuten des zweiten Spielabschnitts zeigte die Viertelansprache auch gleiche Auswirkung auf der Spielanzeige. Der Rückstand konnte in der 19. Minute auf 32:34 verkürzt werden. Bremen 1860 konnte noch zwei Korberfolge verzeichnen und ging mit einer knappen 38:33 Führung in die Halbzeit. Altenwalde war jetzt aber Betriebstemperatur und konnte den Schwung mit in das dritte Viertel nehmen. In den Spielen zuvor ist das dritte Viertel eher durchwachsen gelaufen, doch in diesem Spiel gelangen dem Team sehr viele gute Aktionen. Das vorletzte Viertel konnte der TSV Altenwalde mit 23:8 für sich entscheiden. Nach 30 Minuten stand es 56:46 für den TSV Altenwalde. Dieser Zwischenspurt war dann auch spielentscheidend. In den letzten Minuten brachen sich beide Mannschaften keinen Zacken mehr aus der Krone und somit konnte der TSV Altenwalde den dritten Sieg in dieser Saison verbuchen. Am Ende stand ein verdienter 56:67 Auswärtssieg auf dem Anschreibebogen.

 

Es spielten mit:

Philipp Klecha (27), Christoph Claßen (14), Hannes Ebs (8), Manuel Polack (7), Rigo Emilio Ceballos Almonte (6), Lukas Ziegler (3), Julius Schiemann (2), Henrik Janovsky, Jesper Johannsen und Leon Stenzel.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button