Am vergangenen Samstag empfing der TSV Altenwalde die Mannschaft vom 1. BC Bremerhaven. Dennis Tiedemann schickte mit Philipp Klecha, Rigo Emilio Ceballos Almonte, Christoph Claßen, Julius Schiemann und Stefan Sprengel seine erste Fünf auf das Spielfeld. Es war schnell abzusehen dass dieses Spiel kein High-Score-Game wird. Altenwalde schneller in das Spiel, nutzte aber die Möglichkeiten unterm Korb nicht aus.

Lediglich 12 Punkte wurden im ersten Viertel erzielt. Der TSV gewann die ersten zehn Minuten nur knapp mit 7:5. Das zweite Viertel gestaltete sich ähnlich. In der Verteidigung wurden die Räume eng gemacht, doch im Angriff blieb bis zu diesem Zeitpunkt Ideenlos. Zu wenig Bewegung in der Offense und überhastete Abschlüsse waren das Ergebnis einer mageren Ausbeute im zweiten Spielabschnitt. Heute stand glücklicherweise die Abwehr ganz gut, sodass der Gast aus Bremerhaven nicht viele Möglichkeiten bekam. Der TSV ging mit einer 21:13 Führung in die Halbzeitpause. Die dritten zehn Minuten waren vom Spielverlauf sehr ausgeglichen. Altenwalde konnte sich nicht entscheidend absetzen und Bremerhaven kam nicht entscheidend näher ran. Der Vorsprung schmolz um zwei Punkte und somit stand es vor dem letzten Viertel nur noch 31:25. Altenwalde in Person von Philipp Klecha legte bis zur 36. Spielminute ein ordentliches Polster zur zwischenzeitlichen 46:27 Führung vor. Philipp Klecha erzielte in den ersten sechs Minuten des letzten Spielabschnitts alleine 10 Punkte. In den letzten Minuten wurden die Angriffe zu schnell abgeschlossen und die Gäste aus Bremerhaven erzielten noch acht Punkte. Am Ende stand ein ungefährdeter 47:35 Heimsieg fest. Mit diesem Sieg gegen einen direkten Konkurrenten um die mittleren Plätze ist der Kampf um Platz vier eingeläutet.

Es spielten mit:

Philipp Klecha (28), Rigo Emilio Ceballos Almonte (5), Manuel Polack (4), Jesper Johannsen (4), Henrik Janovsky, (3), Christoph Claßen (3), Gunnar Wolff, Stefan Sprengel und Julius Schiemann.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button