Am vergangenen Sonntag begaben sich ersatzgeschwächt acht Spieler auf die Auswärtstour nach Neustadt. Gegner war die fünfte Vertretung von BTS Neustadt. Die Verteidiger von Neustadt machten enorm Druck auf die Altenwalder Aufbauspieler.

Im ersten Viertel konnte man noch gut gegenhalten. Mit 14:17 wurde das erste Viertel knapp verloren. Ab dem zweiten Spielabschnitt gelang nicht mehr ganz so viel, überhastete Angriffe, keine Blöcke für die Aufbauspieler und in der Verteidigung bekamen die Spieler von BTS Neustadt V zweite und dritte Rebounds und setzten diesen Vorteil auch in zählbares um. Mit einem 23:35 ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause und der Halbzeitansprache durch Trainer Dennis Tiedemann hoffte man auf Besserung, doch dieser Tag war ein gebrauchter Tag. Taktische Ansagen wurden nicht umgesetzt und in der Verteidigung war „Tag der offenen Tür“ an der Tagesordnung. Die Gastgeber nutzten ihre Chancen diese Schwächen gnadenlos aus. Altenwalde konnte aber froh sein, dass die BTS-Spieler an der Freiwurflinie (9:26) an diesem Tag kein Zielwasser getrunken hatten. Der Rückstand wurde von Minute zu Minute kontinuierlich höher. Am Ende der 40 Minuten stand eine 57:83 Niederlage auf der Anzeigetafel. Eine Niederlage die nicht so geplant war. Bis zum nächsten Spiel gilt es das Spiel zu verarbeiten und sich auf die nächste Partie einzustellen.

 

Es spielten mit:

Philipp Klecha (25), Rigo Emilio Ceballos Almonte (10), Jesper Johannsen (10), Julius Schiemann (4), Fabian Barthel (3), Henrik Janovsky (3), Manuel Polack (2) und Leon Stenzel.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button