Am vergangenen Sonntag verlor der TSV Altenwalde gegen den aktuellen Tabellenführer aus Osterholz Tenever verdient mit 33:78. Trainer Dennis schickte mit Julius Schiemann, Gunnar Wolff, Rigo Emilio Ceballos Almonte Jesper Johannsen und Fabian Barthel seine erste Fünf auf das Spielfeld.

Der erste Korberfolg durch einen erfolgreichen Freiwurf gelang dem Center Fabian Barthel. Das sollte in diesem Spiel auch die einzige Führung gewesen sein. In den nächsten Minuten ging dann nichts mehr auf Altenwalder Seite und der Gastgeber baute im Eiltempo seine Führung aus. Am Ende des ersten Viertels stand es 27:9. Im zweiten Spielabschnitt wurde der Lauf der Osterholzer im Angriff zwar gestoppt, doch im Angriff ging dafür noch weniger. Völlig Ideenlos und teilweise abwesend ging das zweite Viertel mit 5:11 verloren. Mit einem 14:38 ging es in die Halbzeitpause. Das Spiel war zu dieser Zeit schon lange verloren, doch man sollte jetzt „Gesicht“ zeigen. An diesem Tag gelang nichts, noch nicht einmal ein kleines Aufbäumen. 6:15 ging auch das dritte verloren. Mit gerade einmal 20 Punkten auf der Habenseite und einem nicht mehr aufzuholenden Rückstand von 53 Punkten ging es in den letzten Spielabschnitt. Es war ein gebrauchter Tag, denn durch kurzweilige gute Ansätze kann man auch in der Bezirksklasse keinen Blumentopf gewinnen. Am Ende der 40 Spielminuten verlor man auch in der Höhe das Spiel völlig zu Recht mit 33:78. Die letzten beiden Partien müssen nun gewonnen werden, damit es in Richtung Platz Acht nicht noch einmal spannend wird.

 

Es spielten mit:

Manuel Polack (8), Fabian Barthel (6), Julius Schiemann (5), Rigo Emilio Ceballos Almonte (4), Henrik Janovsky (4), Jesper Johannsen (3), Gunnar Wolff (3) und Lukas Ziegler

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button