Der TSV Altenwalde musste zum Saisonfinale auf Auswärtstour. Gegner war in Bremen die zweite Vertretung des Bremer BV „Brinkum “. Trainer Dennis Tiedemann konnte aus dem Vollen schöpfen und hatte 12 Spieler zur Verfügung.

Die „Erste Fünf“ setzte sich aus Philipp Klecha, Rigo Emilio Ceballos Almonte, Manuel Polack, Leon Stenzel und Stefan Sprengel zusammen. Der Gastgeber kam gut aus den Startlöchern und führte nach sechs Spielminuten mit 4:3. Die Freiwurfquote verhinderte eine höhere Führung aus Sicht der Brinkumer. Altenwalde kam nur sehr schwer in Tritt und hielten sich mit Dreiern im Spiel. Am Ende des ersten Viertels lag man knapp mit 11:12 hinten. Die zweiten zehn Minuten des Spiels gestalteten sich weiterhin schwierig. Man kam überhaupt nicht in das Spiel und das Ergebnis blieb weiterhin knapp. Ab der 17. Spielminute konnte man sich mit sieben Punkten etwas absetzen (27:20), doch die Gastgeber konterten bis zum Ende des zweiten Viertels und verkürzten auf 27:24. Trainer Dennis Tiedemann bestärkte in der Halbzeitpause seine Spieler sich auf die eigenen individuellen Stärken zu konzentrieren. Die Ansprache zeigte auf Erfolg und man erhöhte am Anfang des dritten Spielabschnitts auf 31:24. Brinkum verkürzte bis zur 25. Minute auf 29:31. Altenwalde gelang der Konter und spielte bis zum Ende des Viertels eine 39:31 Führung heraus. Die letzten zehn Spielminuten der Saison gingen hin und her – Brinkum gelang eine kleine Serie und Altenwalde konnte ebenfalls mit einer kleinen Serie kontern. In der 33. Spielminute stand es 44:36 für Altenwalde. In der 35. Minute stand es 47:40 und man hatte sich ein schmales Polster erkämpft. Danach riss der Faden leider komplett und Brinkum verkürzte in der 40. Minute auf 46:47. Manuel Polack erhöhte mit auf 49:46 und durch eine bessere Wurfquote von der Freiwurflinie hätte es überhaupt nicht zu dieser Spannung kommen müssen. Brinkum bekam in den letzten Sekunden noch drei Freiwürfe zugesprochen wo die ersten beiden Freiwürfe traumhaft sicher verwandelt wurden. Beim letzten Freiwurf zitterte beim Brinkumer Werfer die Hand und verfehlte das Ziel – zum Glück für Altenwalde. Durch diesen knappen Sieg sprang man am Ende der Saison noch auf den sechsten Tabellenplatz.

 

Es spielten mit:

Hannes Ebs (14), Philipp Klecha (11), Christoph Claßen (8), Henrik Janovsky (6), Manuel Polack (5), Leon Stenzel (3), Rigo Emilio Ceballos Almonte (2), Fabian Barthel, Julius Schiemann, Stefan Sprengel, Gunnar Wolff und Lukas Ziegler

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button